Forum Anthropozän 2019

im Besucherzentrum Mallnitz, Nationalpark Hohe Tauern

Im „Anthropozän/Menschenzeit“ geht es schon längst nicht mehr darum, ob wir Menschen die Erde retten können, denn diese wird, wie von Wissenschaftler/innen prognostiziert - im Gegensatz zum Menschen - überleben.

In der weltweit transdisziplinär diskutierten „Menschenzeit“ geht es daher immer stärker um die Frage, ob sich die Menschheit an die von ihr globalen und nachhaltigen Eingriffe in die Erde und deren Rückkoppelungs-Phänomene anpassen und damit ihre Überlebensfähigkeit sichern kann.

  • Welche regionalen und globalen Zusammenhänge müssen wir im Zeitalter des Anthropozäns verstehen?
  • Wie kann uns Innovation bei der Gestaltung und Anpassungsleistung unterstützen? Wo wird Innovation zur Bedrohung?
  • Welchen Entwicklungen, wie z.B. dem Klimawandel müssen wir uns verantwortungsvoll entgegenstellen?
  • Wie können wir und Disziplinen wie Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kunst wieder stärker mit Natur in Resonanz kommen?
  • Wie wird aus Denken Handeln und welche Formen der Kommunikation, Information und sozialökonomischer/ökologischer Transformation braucht ein Handeln?

Um diese Fragen drehen sich Impulsreferate, Interventionen, Diskussionen, eine ZUKUNFTSWERKSTATT und das ZEIT-GESPRÄCH beim 2. Forum Anthropozän vom 20. - 22.06.2019, Nationalparkgemeinde Mallnitz, Nationalpark Hohe Tauern.

 

Programm

Forum Anthropozän 2019

Forum Anthropozän 2019

Highlights

Der Austragungsort des Forums Anthropozän – der Nationalpark Hohe Tauern - der zu den großartigsten Hochgebirgslandschaften der Erde zählt, mit dem Großglockner als höchsten Berg Österreichs, dem Tauernfenster als einzigartige geologische Formation und der Großglockner Hochalpenstraße auf dem Weg zum Welterbe - bietet einen einzigartigen Rahmen für das Forum.

Kinder- und Jugendworkshops

im Nationalpark Hohe Tauern

Der Nationalpark Hohe Tauern zählt zu den großartigsten Hochgebirgslandschaften der Erde.
Das Wissen über das sensible Gleichgewicht in den Lebensräumen der Hohen Tauern ist die beste Basis,
um Menschen für den Schutz der Natur zu sensibilisieren.

Bildung gehört deshalb neben Artenschutz, Forschung und Naturerlebnis zu den wichtigsten Aufgaben des Nationalparks Hohe Tauern.
Mit Kompetenz, Erfahrung und Engagement geben wir das Wissen über das Schutzgebiet, seine Besonderheiten und die Nationalparkidee weiter.

Im Rahmen des 2. Forums Anthropozän, erwartet die Kinder- und Jugendlichen eine erlebnisreiche Zeit,
in der sie viele Abenteuer erleben und von erfahrenen Nationalpark Rangern begleitet werden.

Spannende Naturphänomene in den rangerlabs erforschen, wandern im Seebachtal,
den Nationalpark Indoor erkunden oder aber auch die Teilnahme an einem Kunstworkshop sind Fixpunkte dieses Programms.

 

Rangerführung & Rangerlabs


Fotos

Forum Anthropozän 2019

Das Forum Anthropozän 2019 findet im Nationalpark Hohe Tauern, dem größten Schutzgebiet der Alpen und in einer der schönsten Landschaften der Erde statt. Die Nationalparkgemeinde Mallnitz als Austragungsort zeichnet sich aus als Bildungsstandort, seine CO2 freie Erreichbarkeit über die Bahn, seinen sanften Tourismus und als Heilklimatischer Kurort.

Come Together & Begrüssung

im Nationalpark Besucherzentrum

ZEIT Gespräch 2019

im Nationalpark Besucherzentrum

Moderation Fritz Habekuß, DIE ZEIT

Forum 1 Keynote Antje Boetius

Meeresbiologin, Max-Plank-Institut Bremen

Forum 1 Change Maker China und Kirgistan

Strategien im Bereich Klimawandel & Umweltschutz

Forum 1 Austausch

mit Unternehmen, Organisationen u. Institutionen

Forum 2 Anthropozäner Marker (Mikro-)Plastik

im Nationalpark Besucherzentrum

Forum 3 Philosophischer Talk-Können wir uns vor uns selber retten?

wegen Regens indoor

Forum 4 Transformation

Faktoren des Gelingens

Kinder-&Jugend-Workshops

Forschen und Experimentieren im RangerLab und in der Natur

Kunst & Lesung

im Nationalpark Besucherzentrum

Künstlerische Interventionen durch Philipp Weiss, Katrin Hornek&Sabina Holzer und Eva Flatscher

Morgenmeditation

im Tauerntal

Morgenmeditation im Tauerntal mit Arnold Mettnitzer und Edgar Unterkirchner, Saxophon

Zukunftswerkstatt: KlimawandelanpassungsLABs

Bildung im Anthropozän und Energieautarkes Leben und Arbeiten im Ländlichen Raum

Ergebnisse Zukunftswerkstatt

Vorstellung der Ergebnisse durch TeilnehmerInnen